Farbgestaltung

Was wäre unsere Welt ohne Farben! 

Die Natur gibt uns Inspiration, ob Pastell- Erd- oder Intensive Töne.

Gerne beraten wir Sie persönlich bei Ihnen zu Hause. 

Die Macht der Farbe 

Wie sehr Farbe unser Wohlbefinden und damit unsere Stimmung beeinflusst, erleben wir täglich : Ein Restaurant mit orange-rotem Ambiente und terrakotta-farbenen Wänden lädt zum Wohlfühlen ein. Blau gestrichene oder gestaltete Räume können eine entspannende Wirkung ausüben. Kurzum: Der Einsatz von Farben und Farbtönen gehört zu den grundlegendsten und wichtigsten Möglichkeiten, unsere direkte Umwelt zu beeinflussen. 

Die Sprache der Farbe

Die Wahl des richtigen Farbtons gehört zu den wichtigsten Entscheidungen beim Renovieren - und oft zu den schwierigsten. Schließlich soll der neue Farbton nicht nur zur Person, sondern auch zu der bestehenden Einrichtung passen. Doch welche Farben lassen sich optimal miteinander kombinieren? Wie wirken verschiedene Abstufungen eines Farbtons und wie zwei kombinierte unterschiedliche Farbtöne

Da jeder Raum seinen eigenen Charakter und damit seine eigenes Feeling hat, gibt es keine klaren, eindeutigen Regeln zu diesem Punkt.

Nach oben

Farben und Stimmungen

Zweifellos haben Farben Auswirkungen auf unser Befinden, unsere Stimmung und unsere Energie. Im Zusammenspiel mit Licht, Möbeln, Gardinen und Teppichböden üben sie einen großen Einfluss auf unser tägliches Leben aus.

Glücklicherweise rufen Farben bei den meisten Menschen die gleichen Reaktionen und Stimmungen hervor. So können Sie sicher sein, dass die von Ihnen gewählte Farbe in der Familie, bei Freunden und Bekannten ähnliche Stimmungen erweckt wie bei Ihnen.

Farben der roten, orangefarbenen und gelben Farbfamilie gelten als warme Farben, da sie Bilder wachrufen, die mit Hitze, z.B. Sonnenschein oder auch Feuer in Verbindung stehen. Sie bewirken daher in uns im psychologischen Sinne ein Gefühl der Wärme.

Blaue, grüne, violette Farben und deren Zwischentöne gelten als kalte Farben, weil sie mit idyllischen Landschaften und Aussichten am Meer in Verbindung gebracht werden. Der Anblick dieser Farben ruft Gefühle von Frieden, Ruhe und Entspannung hervor.

Nach oben

Warme, aktivierende Farben

Rot gehört zu den Farben, die stimulierend wirken. Die lebhafte Farbe steigert Blutdruck und Puls, oft erzeugt sie Gefühle von Intimität, Energie oder Leidenschaft. Da sie appetitfördernd wirkt, wird sie oft in Restaurants eingesetzt. Sie ist die ideale Farbe für das Esszimmer.

Wie Rot verwandelt auch Orange Räume in warme und aktivierende Orte. Die Wirkung ist allerdings nicht ganz so stark und intensiv. Die Stimmung und der Effekt ist eher freundlich statt feurig, eher einladend als verführerisch. Orange eignet sich gut für Wohnzimmer und ist auch eine gute Wahl für Kinderzimmer.

Gelb zieht die Aufmerksamkeit auf sich und ist ein Blickfang wie kaum eine andere Farbe. Sie bietet sich daher hervorragend für den Eingangsbereich an. Auch Kinderzimmer gewinnen durch gelbe Wände - vorausgesetzt, die Farbe ist nicht zu grell.

Nach oben

Kalte, beruhigende Farben

Blau beruhigt und sorgt für innere Ausgeglichenheit. Daher ist blau eine ideale Schlafzimmerfarbe für Erwachsene und Kinder. Das Esszimmer sollte jedoch in einer anderen Farbe gestrichen werden, weil Blautöne auf viele Menschen appetithemmend wirken.

Grün ist die vorherrschende Farbe in der Natur. Kein Wunder, daß wir uns überall dort, wo Grün zum Einsatz kommt, sofort wohlfühlen. Für Bad und Wohnzimmer eignen sich vor allem helle Grüntöne. Abgetönte Grüntöne schaffen schöne Akzente in der Küche und im Esszimmer. Wegen seiner beruhigenden Wirkung wird Grün auch gern in Krankenhäusern, Schulen und Arbeitsbereichen eingesetzt.

Bei Kindern ist Violett, auch Lavendelblau genannt, meist beliebt. Erwachsene hingegen schätzen purpurrote Farben selten. Mit Rot abgetönte Violettschattierungen werden dagegen als attraktiv empfunden und gerne, wenn auch vorsichtig, in Schlaf- und Kinderzimmern eingesetzt.

Die Wirkung von Farben und ihre Bedeutung muß man letztlich sehen. Gedämpfte oder kontrastreiche Farbtafeln helfen dabei. Sie bilden 'Farbklänge'.

Nach oben